15.12.2019. von Ute Scheer-Fahrion

Winterunterhaltung 14.12.2019

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Um 18.00 Uhr öffnete die Gemeindehalle und schon kurz darauf waren die ersten Plätze auch schon belegt. Während des Essens unterhielten zwei Musikergruppen die Gäste mit Weihnachtsliedern zur Einstimmung auf den bevorstehenden Abend.

Pünktlich um 19.30 Uhr durfte unser 1. Vorstand die anwesenden Gäste, Herrn Bürgermeister Matrohs und unseren Ehrenvorstand Herbert Zuber in der Gemeindehalle begrüßen.

Den Auftakt machte in diesem Jahr unserer Jugend mit einem etwas anderen Anfang. Die Halle wurde plötzlich verdunkelt und die ersten Straßenkehrer fegten die Bühne. Weitere Straßenkehrer säuberten die Gänge in der Halle. Treffpunkt für alle war dann die Bühne. Aus Fegen, Klopfen und Stampfen bildete sich ein Rhythmus. Schließlich war die Bühne sehr sauber gefegt und die Musiker beendeten ihren Auftritt. Vielen Dank an Verena Harbart, die diesen Auftritt mit dem Chaos-Brooms einstudiert hat. Die Zuhörer waren ebenfalls begeistert von dieser etwas anderen Art.

Nach einer kurzen Umbaupause ging es mit der Stammkapelle weiter. Heute stand die Kapelle unter der Leitung ihres Vize-Dirigenten Ralf Auer. Mit dem Konzertmarsch "Arsenal" wurde das Programm eröffnet. Ursprünglich wurde dieser Marsch für das Blasorchester des belgischen Eisenbahnarsenals in Mechelen, Belgien, komponiert. Weiter ging es mit "Oregon". "Oregon" ist ein Bundesstatt der Vereinigten Staaten von Amerika. Im Musikstück konnte man gut die Bahnfahrt über die Northern Pacific Railroad heraushören. Mit Phantasie wurden die Zuhörer in die Vergangenheit zurückversetzt. Indianer, Cowboys, Goldgräber und Planwagen inklusive.

"My Name ist Nobody" von Ennio Morricone war unser nächstes Stück. Wer kennt es nicht? Dieser Film lohnt sich auf jeden Fall einmal anzuschauen.

Heute standen auch eine Vielzahl an Ehrungen an. Viele aktive und passive Musiker wurden für ihr Engagement geehrt. Die Ehrungen für die aktiven Musiker wurden von Geschäftsführenden Präsidenten des Blasmusikverbandes Esslingen e. V. Ralf Krasselt durchgeführt und die passiven Ehrungen von Heiko Auer und Thomas Ernst.

Im zweiten Teil des Programmes ging es mit dem Stück "Lion King" weiter. Wer kennt dieses Musical nicht? Der kleine Löwe Simba spielt die Hauptrolle in diesem Stück, Bekannt ist dieses Medley auch durch seinen berühmten Komponisten, u. a. Sir Elton John mit dem Song "Can you fell the Love tonight".

Sehr flott begann unser nächstes Stück "Bon Jovi - Rock Mix". Dieses Medley wurde von Wolfgang Wössner für Blasorchester im Pop-Rock-Genre geschaffen. Es beinhaltet die Stücke "Runaway", "It's my life", "Living on a Prayer" und "You give love a bad name". Diese Stücke sind vor allem der jüngeren Generation sehr gut bekannt.

Abschluss bildete das Stück "Wir sind Wir". Hier bei kommen vor allem die Polka Liebhaber und Freunde auf ihre Kosten. Geschrieben wurde dieses Stück von einem österreichischen Trompeter und Komponisten Peter Leitner. Dieses Stück bildete auch der Abschluss von der Stammkapelle.

Nach der Zugabe "Südböhmische Polka" durfte die Stammkapelle die Bühne verlassen.

Wir danken unseren Gästen für Ihr Kommen. Wir würden uns freuen, wenn wir Sie an unseren Veranstaltungen im neuen Jahr wieder begrüßen dürfen.

Vielen Dank auch an die Spender, die für unsere Tombola gespendet haben. U. a. Pizzeria Brunnenstube, Gaststätte Waldeck, Restaurant Webstuhl, Angora Moden, Nicole's Schnittecke, Blumen Buhl, Friseursalon Haarfreude, PKW Schmid, Höfer & Krantz, Center Apotheke, Martens & Prahl, Hofladen Berghof und der Volksbank Plochingen und natürlich auch bei allen privaten Personen. Vielen Dank!!

Vielen Dank auch wieder an das Küchenteam und die Bedienungen für Euren Einsatz.

 

 

Gelesen 436 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 28 Mai 2020 20:06